SchnittStelle – Partizipation, Kunst. Gesellschaft!

Fr. 06. – So. 15.08., Soziokulturelles Zentrum „die börse“ Wuppertal
Mit SchnittStelle werden junge Kunst- und Kulturschaffende der szenischen und darstellenden Künste, Public Interest Design, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften, Kunst- und Kulturpädagog*innen, aber auch Quereinsteiger*innen und Menschen aus der Praxis eingeladen, die an der Schnittstelle von Kunst und Gesellschaft arbeiten und so versuchen, auf Politik und Zusammenleben einzuwirken. Vom 06.-15.08. sollen während eines 10-tägigen Prozesses in einem Barcamp und in interdisziplinären Kleinprojekten neue Formate und Arbeitsweisen erfunden und miteinander erprobt werden. Was bedeutet „Partizipation“ in der Kunst und was könnte sie noch bedeuten? Wie sehen künstlerische Arbeitsweisen aus, in denen Menschen gestaltend auf die Gesellschaft einwirken? Welche Rolle spielen Zuschauende, Zuspielende und Teilnehmende? Wie können neue Technologien und Medien sinnvoll eingebunden werden? Wie gestalten wir Beziehungen im medialen Austausch sinnlich und menschlich? Diesen Fragen wird in diesem Rahmen nachgegangen. Es gibt 15 Teilnahmeplätze vor Ort und 10 Online-Plätze. Das Projekt wird als Hybrid-Format über eine Videoplattform stattfinden. Bewerbungen können bis zum 23.05. über das Online-Portal eingereicht werden. [weiterlesen]