Institutsankündigungen

Neuer Fachschaftsrat im Sommersemester 2024

Auf der Vollversammlung am 01.02.2024 haben die anwesenden Studierenden den Fachschaftsrat gewählt. Die Studierenden der Theaterwissenschaft werden ab sofort  in studentischen Belangen und in Kommissionen und Gremien durch Laura Frölich, Michelle Marx, Bonnie Aurich, Lena Hövelmann, Max Lahrkamp, Paul Umut Kahla, Maike Weise, Annsophie Limmer und Vincent C. Bonnemann vertreten. Studierende können sich außerdem bei Fragen oder Problemen mit dem Studium, mit Missständen oder drängenden Ideen für die Verbesserung des studentischen Alltags per Mail an den Fachschaftsrat wenden. Der neue Fachschaftsrat stellt sich auf seiner Instagramseite fr_tw.rub vor und wird dort in Zukunft Informationen zu Veranstaltungen und dem Studienalltag an der RUB verbreiten. Auch dort sind die Mitglieder des FR per Direktnachricht ansprechbar.


OpenCall «Das transformative Potential der Künste und die Operationalität ihrer Zeitlichkeit»

Frist: 29. Februar 2024
Das Doktoratsprogramm „Epistemologien ästhetischer Praktiken“ (Kooperation Zürcher Hochschule der Künste, Universität Zürich und ETH Zürich) widmet sich in seiner Jahrestagung – vom 10. bis 12. Oktober 2024 in Zürich – der Reflexion von Zeitkonzepten in gegenwärtigen ästhetischen Praktiken hinsichtlich ihres allgemeinen transformativen Potentials. Über einen OpenCall werden bis zum 29. Februar 2024 30-minütige Beiträge gesucht, die sich u.a. mit Aspekten von «Repair», «Healing» oder «Prepare» auseinandersetzen. Willkommen sind sowohl theoretische wie auch künstlerische Positionen. Da die Tagung aus einer Vielzahl an Formaten bestehen soll, sind auch künstlerische Beiträge für Workshops, Präsentationen, Voträge, Lecture Performance, etc. erwünscht. 
Mehr Infos zur Jahrestagung und zum OpenCall gibts Hier.
Die Jahrestagung wird von Institutsmitglied Sandra Biberstein mitorganisiert, sie gibt bei Fragen gerne Auskunft per Mail.

Studienführer

Der Studienführer für das Wintersemester 2023/24 mit allen wichtigen Informationen zum Studium am Institut für Theaterwissenschaft inklusive der Lehrveranstaltungen des kommenden Semesters ist ab sofort online einsehbar.
Alle Angaben sind auf dem aktuellen Stand. Terminliche Abweichungen, Änderungen und Ergänzungen sind allerdings nicht auszuschließen. In diesem Fall informieren wir über unsere Homepage oder den Newsletter. Mögliche Änderungen sind natürlich auch im Vorlesungsverzeichnis über eCampus einsehbar. [zum Studienführer]

Neue Studienfachberatung für den Master Theaterwissenschaft

Für die M.A-Studienfachberatung der Theaterwissenschaft ist jetzt Frau Prof. Dr. Monika Woitas zuständig und löst PD Dr. Kai van Eickels ab. Sprechstunden können per Mail vereinbart werden.

Neue Ansprechperson für das Erasmus-Programm

Ab sofort übernimmt Sandra Biberstein die Koordination des Erasmus+-Programmes am Institut für Theaterwissenschaft. Sprechstunde nach Vereinbarung per Mail.

Folkwang Kooperation

Seit dem WiSe 21/22 besteht die Möglichkeit den B.A. Theaterwissenschaft an der RUB standortübergreifend mit dem B.A. “Musikwissenschaft” an der Folkwang Universität der Künste in Essen zu kombinieren. Für Studierende, die ihren Schwerpunkt im Bereich Musiktheater setzen wollen, könnte das eine interessante Kombination sein.

Für das Fach „Musikwissenschaft“ muss allerdings der Nachweis der künstlerischen Eignung im Rahmen eines studiengangbezogenen Eignungsprüfungsverfahrens erbracht werden.

Für weitere Fragen zu dieser Fächerkombination können Sie sich an Prof. Dr. Monika Woitas wenden.