Aktuelles

Aktuelles aus Kunst & Wissenschaft / Neuigkeiten aus dem Institut

Festivalcampus Ruhrtriennale

Frist: 13.05.
Auch in diesem Jahr findet wieder der Festivalcampus der Ruhrtriennale statt; in der zweiten Ausgabe von Barbara Frey kommen wieder internationale Studierende aus verschiedenen künstlerischen und kulturtheoretischen Disziplinen aus Deutschland, Polen, Irland, Norwegen, der Slowakei und der Schweiz zusammen. Das Campusprogramm setzt sich im Rahmen eines vielseitigen Seminar- und Workshopprogramms mit dem Festivalprogramm der Ruhrtriennale auseinander. An drei verschiedenen Wochenenden bekommen die Workshopgruppen die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeitsweisen der Festivalkünstler*innen zu gewinnen und in einen lebendigen Diskurs zu treten. Dabei entsteht ein enger Austausch mit den Künstler*innen, dem Team der Ruhrtriennale sowie untereinander. Anmeldung für Studierende des Instituts für Theaterwissenschaft gehen an Prof. Dr. Etzold per Mail. [weiterlesen]

Veranstaltung: CREACHING OUT oder sie niesen wenn es haarig ist - eine TrauerFEIER

13. und 14. Mai

Die Performance CREACHING OUT oder sie niesen wenn es haarig ist - eine TrauerFEIER des Künstler*innenkollektivs [mostly] harmless fragt nach der Beziehung zwischen Menschen und Monstern. Monster treten gemeinhin als furchteinflößend und ekelerregend in Erscheinung und sie bleiben Unbekannte: Weder Frankensteins Monster noch der Drache von Siegfried haben einen Namen oder ein Gesicht – stattdessen verkörpern sie das bedrohliche Fremde. Das Stück von ehemaligen RUB Studentinnen ist am Freitag und Samstag im Thealozzi in Bochum zu sehen [weiterlesen]

Vermessung des Körpers

19. Mai 19 Uhr
Am 19.05.2022 findet um 19 Uhr in der Kokerei Hansa in Dortmund findet eine Veranstaltung der Kooperation zwischen dem Institut und UKR statt. Die Veranstaltung thematisiert nicht nur, wie intelligente Maschinen unseren Körper ergänzen und formen, sondern blickt auch auf künstlerische Reflexionen der Vermessung des Körpers. Das Zeitalter des Datensammelns durch Schlaf-, Schritt- oder Zyklus-Apps bringt eine Infrastruktur der Erfassung unserer körperlichen Aktivitäten hervor, stets im Zeichen von Selbstregulation und Optimierung der Leistungsfähigkeit. Zum gehört ein Zoom-Link der Veranstaltung geht es hier. Weitere Infos und zur Anmeldung geht es im folgenden. [weiterlesen]

Zeitzeug_ Festival 2022