Archive

Performer*innen gesucht

Frist: 20. Februar
Für das neue künstlerische Recherche-Projekt „Haecksen in der Zukunft retten die Welt mit Punk (AT)“ werden zwei Performer*innen gesucht, die ein Instrument spielen können oder bereit sind, sich Grundkenntnisse anzueignen. Das Projekt widmet sich der Hybridfigur aus Hexe und Hackerin, fragt nach Formen feministischer Selbstorganisation, möglichen Zukünften und danach, was Punk heute eigentlich ist und sein kann. In der 4-wöchigen Probenphase im April/Mai 2021 sollen vor allem erste
szenische und musikalische Experimente stattfinden. Eine gemeinsame Weiterarbeit im Anschluss an die Recherche ist wünschenswert. Das Projekt wird vergütet, der Arbeitsort ist Bochum. Bewerbungen mit Informationen zur eigenen Person und bisherigen Arbeiten (Videomitschnitte etc.) können bis zum 21.02. per Mail eingereicht werden. [weiterlesen]

Assistenz Öffentlichkeitsarbeit/Dramaturgie

Frist: 21. Februar
Für den Zeitraum von Anfang Juni bis Mitte November sucht das Theaterfestival SPIELART eine Assistenz für Öffentlichkeitsarbeit und Dramaturgie unter anderem für die Redaktion der Webseite, das Verfassen des Newsletters sowie die Mitarbeit im Bereich Vermittlung. Bewerbungen können bis zum 21.02. per Mail eingereicht werden. [weiterlesen]

Produktionsassistenz STERNA │ PAU 

Frist: 20. Februar
Für das neue künstlerische Recherche-Projekt „Haecksen in der Zukunft retten die Welt mit Punk (AT)“ sucht STERNA │ PAU eine Produktionsassistenz. Das Projekt widmet sich der Hybridfigur aus Hexe und Hackerin, fragt nach Formen feministischer Selbstorganisation, möglichen Zukünften und danach, was Punk heute eigentlich ist und sein kann. In der 4-wöchigen Probenphase im April/Mai 2021 sollen vor allem erste szenische und musikalische Experimente stattfinden. Eine gemeinsame Weiterarbeit im
Anschluss an die Recherche ist wünschenswert. Der Arbeitsort ist Bochum. Bewerbungen können bis zum 20.02. per Mail eingereicht werden. [weiterlesen]

Produktionsassistenz

Frist: 20. Februar
Für die neue Produktion „OO-DE-LALLY – Ein Performance-Parkour nach Motiven Robin Hoods“, Premiere 30.04.21, wird ab dem 01.03. ein*e Produktionsassistent*in im Raum Bochum gesucht. Für März werden die Termine nach Absprache gestaltet, es gibt ca 1-2 Termine die Woche für die Produktionsassistenz. Im April wird mit den Perfomer*innen geprobt, in den ersten Aprilwochen werden 3-4 Termine die Woche für die Assistenz angesetzt, ab dem 20.4. wird tägliche Verfügbarkeit vorausgesetzt. Die Bezahlung beträgt 2500 Euro. Gesucht wird eine Person, die bereits erste Erfahrungen in Theaterproduktionen sammeln konnte, im April auch bereit ist an Wochenenden zu arbeiten und Interesse an freien Theaterproduktionen hat. Zu den Aufgaben gehören unter anderem die Begleitung von Proben, Zuarbeit für Produktionsleitung sowie Kostüm- und Bühnenbild, Hilfe beim Auf- und Abbau sowie die Erstellung von Probenplänen. Bei Interesse kann bis zum 21.02. ein kurzer Lebenslauf mit Anschreiben per Mail eingereicht werden. Bei Rückfragen steht Helene Ewert unter der gleichen Mailadresse zur Verfügung.

Dramaturgiehospitanz

Für die nächste Produktion unter der Regie von Johan Simons wird ein*e Dramaturgiehospitant*in für die Unterstützung der dramaturgischen Vorbereitung, Recherchen und Textarbeit gesucht. Der Zeitraum erstreckt sich vom 01.03. bis 21.05.2021. Bewerbungen mit Lebenslauf und Motivationsschreiben können per Mail eingereicht werden. [weiterlesen]

tanz.exchange – wissenstransfer.tanz.vermittlung

Frist: 21. Februar
Das Projekt tanz.exchange agiert an der Schnittstelle von choreografischen, performativen, dramaturgischen und vermittelnden Ansätzen im konkreten künstlerischen Produktionsprozess. Es ermöglicht einen Wissenstransfer, der erprobte Praktiken vorstellt, Ergebnisse analysiert und Experimente diskutiert. Ziel ist, Künstler*innen durch neu zu entwickelnde Formate darin zu unterstützen, den Vermittlungsgedanken von Anfang an in ihrer Konzeption zu verankern. In diesem Rahmen werden Formate der Kunstvermittlung im zeitgenössischen Tanz gesucht. Bewerbungen mit Informationen zur geplanten Produktion, Skizzierung des Interesses an Vermittlung und eine kurze Selbstdarstellung der künstlerischen Arbeit können bis zum 21.02. per Mail eingereicht werden. [weiterlesen]

Tanzresidenz CROWD

Frist: 21. Februar
Das Goethe-Institut schreibt gemeinsam mit dem Arts Council England, NRW KULTURsekretariat, Dance4, Dansateliers, TaikaBox, TanzFaktur, Theater im Pumpenhaus und The Work Room das neue Tanzresidenzprogramm CROWD – international dance exchange aus. Das Forschungsprogramm richtet sich an Tanzkünstler*innen aus Finnland, den Niederlanden, dem Bundesland Nordrhein-Westfalen (DE) und Großbritannien, und soll Tänzer*innen mit einer bereits etablierten Praxis in gemeinschaftlich engagiertem Tanz (community engaged dance making) fördern. Bewerbungen können bis zum 21.02. per Mail eingereicht werden. [weiterlesen]

„Einstieg in die Praxis“ – Projektmanagement

Frist: 15. Februar
Das nrw landesbuero tanz möchte mit dem Programm „Einstieg in die Praxis“ Berufseinsteiger*innen Einblick in die vielfältigen Bereiche und Aufgaben eines regional agierenden Tanzbüros geben, der inhaltliche Fokus der aktuellen Stelle liegt auf dem Pilotprojekt „tanz.exchange“. Die Position ist auf sieben Monate (März bis Oktober 2021) befristet. Es wird Unterstützung im Bereich Projektmanagement unter anderem für die Koordination der Projektabläufe, Organisation und Durchführung der Veranstaltungen sowie Kommunikation mit allen Projektbeteiligten, Künstler*innen, Vermittler*innen, Dramaturg*innen gesucht. Bewerbungen können bis zum 15.02. per Mail eingereicht werden. [weiterlesen]

Pressereferent*in gesucht

Frist: 15. Februar
Das Deutsche Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V. (dfp) sucht im Zeitraum vom 01.03. bis 31.12. ein*e Pressereferent*in als Elternzeitvertretung unter anderem für die Planung von Strategien der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Vorbereitung und Durchführung von Presseterminen sowie die Betreuung der Social Media-Kanäle. Bewerbungen können bis zum 15.02. per Mail eingereicht werden. [weiterlesen]

Produktionsleitung gesucht

Frist: 07. Februar
Für die kommende Produktion „PERFORM!“ / Koproduktion mit dem tanzhaus nrw, sucht Choreografin Antje Velsinger eine Produktionsleitung unter anderem für die organisatorische Unterstützung der Vorrecherche und Probenphase, die Budgetverantwortung sowie die Kommunikation mit den verschiedenen Spielstätten. Der Zeitraum erstreckt sich von März bis September 2021. Bewerbungen können bis zum 07.02. per Mail an Sabina Stücker eingereicht werden. [weiterlesen]