»Temporäre Gemeinschaften und Digitalität« – Theater während der Pandemie

Fr. 04.12, Di. 08.12., Fr. 25.01. & Di. 15.02., je 18 Uhr via Cisco Webex
In vier Terminen berichten Theaterschaffende und Wissenschaftler*innen aus Deutschland, Polen, Brasilien und Japan von den praktischen Auswirkungen der Pandemie auf ihre Arbeit und den Theaterbetrieb. Es werden die diversen Strategien, mit denen Theaterschaffende on- und offline auf Covid-19 reagiert haben, beleuchtet. Gemeinsam mit Wissenschaftler*innen des Exzellenzclusters „Temporal Communities – Doing Literature in a Global Perspective“ wird diskutiert, wie die globale Krise der Theater neue temporäre Gemeinschaften hervorgebracht hat und wie diese unter den Bedingungen von Digitalität beschaffen sind. Den Auftakt bildet am Fr.,04.12. ab 18 Uhr, ein Panel in deutscher Sprache mit Dr. Joy Kristin Kalu, der leitenden Dramaturgin der Berliner Sophiensaele, und Marcus Lobbes, dem künstlerischen Leiter der Akademie für Theater und Digitalität aus Dortmund. Moderiert wird das Gespräch von der Theaterwissenschaftlerin Prof. Dr. Doris Kolesch. Die Anmeldung ist kostenlos und erfolgt bis spätestens 03.12. per Mail. Die Veranstaltungen werden zusätzlich als Livestream auf dem Youtube-Channel des Exzellenzcluster Temporal Communities übertragen. [weiterlesen]