Catherin Persing, M.A.

Büro:GB 3/32
Telefon:32-21778
E-Mail:catherin.persing[at]rub.de
Sprechstunde:Mittwochs, 10-12 Uhr

Vita

Forschungsinteressen

  • (Material) Ecocriticism
  • Plant Studies/Multispecies Studies
  • Mehr-als-menschliche Welten in den Performing Arts
  • Theater und Ökologie
  • Genealogien des Fantastischen von der Romantik bis in die Gegenwart
  • Ritual(-theorie) in Kunst und Kultur
  • Jüdische Theatergeschichte

Publikationen

Aufsätze

2024 „Adressing the Orchid by Its Name. Reimagining Plants through Performance“, in: Jamila Arenz, Veronika Darian, Jessica Hölzl (Hg.): Re/Versionen. Praktiken gegenwärtiger Fremdheitsforschung. Berlin: Neofelis (in Vorbereitung).

2024 „Monströse Mythopoiesis. Die romantische Mythologie und ihr dunkles Erbe bei H. P. Lovecraft“, in: Max Becker, Nils-Gerrit Horz, Rahel Sixta-Schmitz (Hg.): Kulturelle Spiegelungen zwischen H. P. Lovecraft und Deutschland, Freiburg im Breisgau: Herder (in Vorbereitung).

2021: „Groteske, Gewalt und Gegenschmerz. Komische Grenzvermessungen im Theater des Futurismus“, in: Wider alle Regeln? Theorie und Geschichte gespielter Komik im 20. Jahrhundert, hg. v. Guido Hiß, Burkhard Niederhoff, Monika Woitas, Oberhausen: Athena, 141-159.

2019: „Von Kleingärtnern, Nekrophilen und anderen Bestien. Monster und Monstrosität in Jörg Buttgereits Nekromantik“, in: ffk Journal 4, S.128-140.

Vorträge

2023: „’From the borders of an alien world‘. Eco-Horror and Weird Ecologies in Algernon Blackwood’s ‚The Willows‘ and ‚The Man Whom the Trees Loved'“. Vortrag im Rahmen der Joint Annual Conference of Science Fiction Research Association & Gesellschaft für Fantastikforschung in Dresden vom 15.-19.08.2023.

2023: „’Where I come from, ghosts are not to be taken lightly.‘ Fragmentarische Wiederauferstehung und gespenstische Ontologien bei Guillermo del Toro“. Vortrag im Rahmen des Internationalen Symposiums der Inklings Gesellschaft für Literatur und Ästhetik in Magdeburg vom 29.04.-01.05.2023.

2022: „Poesie und Schrecken: Monströse Mythenschöpfung bei H. P. Lovecraft“. Vortrag im Rahmen des Internationalen Symposiums der Inklings Gesellschaft für Literatur und Ästhetik in Bochum vom 20.-22.05.2022.

2018: „Monster und Monstrosität bei Jörg Buttgereit“. Vortrag im Rahmen des 31. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums in Bochum vom 13.-15.02.2018.